Viele Entwicklungsstadien sind milde. Man bekommt Falten, einen Bauch, es fallen Haare aus, wo man sie will und sie fangen dort an zu wachsen, wo man sie nicht brauchen kann. Das alles sind Veränderungen, die man – was tröstet – mit Freunden und den Liebsten gemeinsam durchmacht und mal mehr, mal weniger wehmütig mitnimmt. Spätestens aber wenn die Borniertheit des Alters anfängt, wird es traurig. Viele Helden meiner Jugend sind jetzt um die Siebzig. Bei einigen ist es mir jetzt erst vergönnt, sie kennenzulernen – aber sie sind leider nur noch alte, selbstgefällige Männer die mir so kaltschnäutzige Abfuhren erteilen, dass sogar ihre danebenstehenden Frauen entschuldigend lächeln.

Von |2019-01-21T00:07:07+00:0021. Januar 2019|Kategorien: Da draußen|0 Kommentare

Mit Pappe ummantelte Plastikbecher.

Plastikbecher, auf die ein Recyklingpapiermuster aufgedruckt ist.

Es gab mal Pappbecher, früher, als Diesel noch nicht pfui, aber Verpackung ökologisch sinnvoll war, ohne dass überall “bio” und “öko” draufstand.

Von |2019-01-21T09:55:02+00:0019. Januar 2019|Kategorien: Da draußen|0 Kommentare

Von |2019-01-13T19:34:04+00:0013. Januar 2019|Kategorien: Da draußen|0 Kommentare