Magazin 2018-01-21T06:22:28+00:00
1802, 2018

18. Februar 2018|Kategorien: Da draußen|0 Kommentare

Wer heute versucht, etwas Bewahrenswertes zu bewahren, der muss schon fast ein Revolutionär sein.

*****

Politik besteht zu einem beträchtlichen Teil in dem Bemühen, die Leute zu verstehen, die einem widersprechen, die das Gegenteil für richtig halten. Wer hier nicht verstehen will, muss den Gegner für böse halten. Wenn aber zwei wissen, wie der andere tickt, können sie nachher zusammen ein Glas Wein trinken. Sie sind gefeit gegen jenes moralinsaure Geschwätz, das aus jedem Interessenskonflikt einen Kampf zwischen gut und böse macht.

Erhard Eppler

502, 2018

„Meine Gedanken sind Wunden in meinem Gehirn“ (Heiner Müller)

5. Februar 2018|Kategorien: Künstlerausgang|0 Kommentare

Im Spiegel mein zerschnittener Körper. In der Mitte geteilt vor der Operation, die mein Leben gerettet hat. Wozu? Für ein Kind, eine Frau, ein Spätwerk. Leben lernen mit der halben Maschine. Atmen, essen, verboten die Frage ‚wozu?‘, die zu leicht von den Lippen geht. Der Tod ist das einfache. Sterben kann ein Idiot.Heiner Müller

2202, 2018

Jeanne Moreau: Le vrai scandale c’est la mort (Auszug)

22. Februar 2018|Kategorien: Da draußen, Musik|0 Kommentare

Le vrai scandale c’est la mort
Les membres, la tête, le corps
La destruction de l’innocence
Le règne obscur de la souffrance
Pourquoi mépriser, torturer?
Pourquoi s’acharner à tuer?

Tous ces enfants, ces mains en fleurs
Les regards clairs si vite en pleurs
Les ventres doux comme des oiseaux
Les doigts maladroits, légers
Les mouvements vifs comme l’eau
Leurs rires, leurs jeux, leurs baisers

Pourquoi? Pourquoi?
Pourquoi? Pourquoi?

2002, 2018

20. Februar 2018|Kategorien: Da draußen|0 Kommentare

Immer wieder bizarr, wenn Krankenhäuser gegenüber Friedhöfen liegen …

1002, 2018

Rehearsing War

10. Februar 2018|Kategorien: Da draußen|0 Kommentare

Actionkino und brutale TV-Serien haben für Eines sicher gesorgt: Zum ersten Mal seit Douglas Fairbanks und Errol Flynn sind sauber choreografierte Kampfszenen wieder echt angesagt und die Schauspieler hängen sich diesbezüglich so rein, dass es eine Freude ist, Ihnen dabei zuzuschauen. Wenn sich jetzt bitte alle Kriegstreiber die Waffen in die Ecke schmeißen und sich vor den Fernseher setzen würden.

Pick your side and relax. Make popcorn not war.

Mit dummen Menschen zu streiten ist wie gegen eine Taube Schach zu spielen: Egal wie gut Du spielst, die Taube wird alle Figuren umwefen, auf das Brett kacken und herumstolzieren, als hätte sie gewonnen.Unbekannt

Wir gammeln vor uns hin, verrotten, verwesen, verenden, und keinen interessiert’s. (…) Die Weltherrschaft wird man nicht bekommen, und wenn doch – was macht man damit? Wer will dieses anstrengende Gebilde von acht Milliarden, die nicht sterben wollen, schon leiten, und wenn doch, auch dann ist irgendwann Schicht.Sibylle Berg

Recent Comments

Was bisher geschah

Seite 2: Mit der Leica im Anschlag und ohne Schiss – WZ.de

11. Februar 2018|0 Kommentare

Ende 2011 übergab Axel Gayk alle Negative – geschätzt eine Million – dem Stadtarchiv, in Filmdosen gerollt, nummeriert, mit Monat und Jahr ausgezeichnet. Seite 2: Mit der Leica im Anschlag und ohne Schiss - WZ.de

Bring on the night.

28. Januar 2018|0 Kommentare

meatporn

22. Januar 2018|0 Kommentare

Geht schlimmer.

21. Januar 2018|0 Kommentare