Eroc, bürgerlich Joachim Heinz Ehrig, ja, genau: der ehemalige Drummer der Progrock-Kapelle „Grobschnitt”, dessen Ohrwurm „Wolkenreise“ Ende der 1970er die Kifferwohnzimmer quetschkommodig verkitschte, lässt webworken – und zwar hier:

Dem Eroc seine Websait

Ich, öhm, ich sach jetzt mal wieder… nix. Zwei Kollegen von Ehrig – Willi Wildschwein und Toni Moff Mollo (nee, die nennen sich wirklich immer noch so) haben neulich unter Hinzufügung diverser Musikgreise Grobschnitt wiederbelebt. An der Quetsche ist auch wieder wer dabei. Der Ex-Drummer ist es nicht. Hoffentlich, weil er zu beschäftigt ist, seine Graficker zu verprügeln.

Mist, wie nannte noch mal Götz Alsmann seine Quetschkommode? Hilf mir doch mal einer!… Es war in „Zimmer Frei”… Heimweh-Kompressor! Genau! Danke!!!

www.eroc.de
www.grobschnitt-band.de
www.innovation-dd.de (dem Eroc seine Webdisainer)